15.7 C
Beč
24. rujna 2022.
KROATIV auf Deutsch Svijet Vijesti

Ökokatastrophe in einem der schönsten Flüsse Europas

In der Nähe der Stadt Višegrad in Bosnien-Herzegowina sind erschreckende Szenen von schwimmendem Abfall zu sehen. Tausende Kubikmeter Abfall kamen aus Montenegro durch den Fluss Lim und die Drina-Nebenflüsse aus den Städten der Region Oberdrina.

Die Flüsse haben auf dem Weg zum Drina-See wilde Müllhalden aufgegriffen, weshalb sich dort sperrige Gegenstände und Abfälle befinden. Nach Schätzungen der ExpertInnen kann der Damm in Višegrad den enormen Druck nicht standhalten.

Regen und Schnee in Višegrad machen die Situation noch schwieriger und der Blick auf den See ist in diesem Moment ein katastrophaler. Die Katastrophe steht vor einem Wasserkraftwerk und die Mitarbeiter versuchen alles, um das Problem zu beheben.

Derzeit schwimmen im Oberlauf des Flusses Drina zehntausende Kubikmeter Müll aus den Nebenflüssen Prača, Tara, Piva und Lim. Die lokalen Behörden ignorieren, wie so oft, die jahrzehntelangen Probleme, die mit dieser Ökokatastrophe verbunden sind.

Bilder von gestern zeigten, wie Drina von einem der schönsten Flüsse Europas zu einer riesigen Müllkippe entstanden ist.


Die Drina ist der größte Nebenfluss der Save, der über die Donau in das Schwarze Meer entwässert. Zum größten Teil bildet sie die Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Serbien und zusammen mit der Tara erreicht die Drina 486 Kilometer Länge und hat ein Einzugsgebiet von 19.926 Quadratkilometer. Wie es hier eigentlich aussehen sollte, zeigt ein Bild aus dem Sommer 2017:

Drina bei Višegrad, 2017. (Foto: Ванилица | Wikimedia)


Antonio Šećerović
Foto: Screenshot – RTRS | YouTube


Povezane vijesti:

SAD odgovorio Putinu: “Ruski referendumi su lakrdija”

Robert Pandža

Rusi masovno napuštaju Rusiju, kolona na granicama 10 kilometara – države zatvaraju granice

Pero Bačić

Rusi masovno bježe, ovih pet zemalja su im jedine šanse za spas

Pero Bačić