KROATIV auf Deutsch

Kroatien: Bevölkerungswachstum nur in Zagreb und Istrien

Zagreb [Foto: Eldar Nazarov | Unsplash]

Laut dem Statistikamt Kroatiens (DZS) haben in den letzten zehn Jahren nur die Stadt Zagreb und der Landkreis Istrien ein Bevölkerungswachstum erlebt. Alle anderen Landkreise haben mehr als 200.000 EinwohnerInnen verloren.

Istrien hat eine leichte Zunahme von nur tausend EinwohnerInnen, die Stadt Zagreb hat etwa 17.000 Menschen aus der Umgebung aufgenommen und ist auf 807.000 angewachsen. 2016 hat Zagreb die magische Zahl von 800.000 EinwohnerInnen überschritten und ist seitdem langsam gewachsen.

Sisak-Moslavina verlor 27.000 EinwohnerInnen, Osijek-Baranja 33.000, Primorje-Gorski Kotar 12.000 und Dubrovnik-Neretva mehr als 900 EinwohnerInnen.

Bis vor kurzem hat die demografische Entwicklung ländlicher Gebiete und kleinerer Städte eine Armee von Arbeitslosen geschaffen, die ‚Reservearbeiter‘ waren“, sagten die AutorInnen der Untersuchung Anđelko Akrap und Krešimir Ivanda.

Seit Jahren zeigen alle relevanten demografischen Indikatoren, dass der Zufluss zum Arbeitsmarkt von Jahr zu Jahr abnimmt. Bis 2051 wird die Zahl der EinwohnerInnen im erwerbsfähigen Alter, also 15 bis 64 Jahre, um mehr als eine Million Einwohner abnehmen. Die zahl der jungen Menschen (0-14 Jahre) um etwa 273.000 abnehmen, und die Zahl der über 65-Jährigen wird um etwa 185.000 zunehmen.



 

Povezane vijesti:

Größtes Box-Match in der Karriere von Hrgović bestätigt

Antonio Šećerović

Verschärfung der CoV-Maßnahmen in Serbien

Antonio Šećerović

Kroatien: Heimquarantäne bei Einreise wieder 14 Tage lang

Antonio Šećerović