Hrvatska KROATIV auf Deutsch Svijet

Im November doppelt so viele Tote in Kroatien und Bosnien-H. als üblich

Zagreb [Foto: Ante Gudelj | Unsplash]

In Kroatien sind im letzten November 41,3 Prozent mehr Personen gestorben als im Durchschnitt der letzten Jahre von 2016 bis 2019. In der Föderation Bosnien-Herzegowina gab es in diesem Monat fast doppelt so viele Tote wie im Jahr davor.

Die Zahlen aus Kroatien stammen vom Eurostat, der die Sterblichkeit nicht nach Ursachen klassifiziert, weist jedoch eindeutig darauf hin, dass der größte Unterschied in der Anzahl der Todesfälle in den Monaten besteht, in denen die Wellen der Coronavirus-Pandemie ihren Peak erreichten. Der Höhepunkt der Pandemie war in Kroatien offensichtlich der November und nach der Zunahme der Todesfälle liegt das Land auf Platz 11 von 25 EU-Mitgliedern.

In der Föderation Bosnien-Herzegowina gab es im November 3.221 Todesfälle, was fast doppelt so viel ist als im November 2019. Damals starben 1.710 Menschen, im November 2018 1.672 BürgerInnen. Vor der Coronavirus-Pandemie gab es in diesem Teil Bosnien-Herzegowinas nur im März 2018 mehr als zwei Tausend Todesfälle in einem Monat.



 

Povezane vijesti:

Größtes Box-Match in der Karriere von Hrgović bestätigt

Antonio Šećerović

Njemački ministar zdravstva se zarazio na privatnoj zabavi

Antonio Šećerović

Hrvatska: Produžene mjere na granicama

Pero Bačić