KROATIV auf Deutsch

Kroatische Schülerin vom Unterricht ausgeschlossen, weil sie keine Maske tragen will

Symbolbild [Foto: Green Chameleon | Unsplash]

Eine Schülerin der 2. Klasse der Wirtschaftsschule im kroatischen Đakovo wurde wegen zu vieler Stunden Abwesenheiten vom theoretischen Unterricht ausgeschlossen. Die Stunden sammelte sie, weil sie keine Schutzmaske tragen wollte, obwohl dies durch epidemiologische Maßnahmen vorgeschrieben ist.

Ihre Mutter ist empört über die ganze Situation und glaubt selbst, dass die Maske nicht vor dem Coronavirus schützen kann. Die minderjährige Schülerin hatte bisher „keine Probleme“ in der Schule: „Dies ist für mich völlig inakzeptabel und ich bin entsetzt über den ganzen Fall“.

„Beim Gespräch [Anm. mit der Schulleitung] fragte ich sie, ob jemand strafrechtliche und materielle Verantwortung trägt, wenn meinem Kind etwas beim Maskentragen passiert. Ich bekam keine Antwort. Ich kenne Studien, die besagen, dass Masken schädlich sind. Ich folge den Aussagen kompetenter Ärzte der Wissenschaft, nicht diesen halbtoten Menschen aus dem Corona-Krisenstab. Ich möchte nur, dass mein Kind normal lebt und funktioniert.“

sagte ihre Mutter dem Privatsender RTL

Beide haben “keine Wahl”, sagt die Mutter und will nicht, dass jemand ihr Kind zwingt, „ein Tuch zu tragen“. Die Schülerin hat die Möglichkeit, Klassenprüfungen abzulegen, doch auch für diese Prüfungen braucht sie eine Maske zu tragen, was ihre Mutter ablehnt.




Povezane vijesti:

Sarajevo wird aus finanziellen Gründen den Lockdown nicht verlängern

Antonio Šećerović

Bosnischer Schiedsrichter rettete das Leben zweier Fußballer

Antonio Šećerović

Polizisten schlagen auf jungen Mann ein, weil er Corona-Regeln missachtet hat

Antonio Šećerović