1. listopada 2022.
KROATIV auf Deutsch

Fast 1.000 Gäste bei illegaler Corona-Party in Belgrad

Foto: Moj Beograd | Instagram

Während die Nachtlokale in Österreich seit mehreren Monaten geschlossen sind, feiert man das Leben in Ländern wie Serbien ganz normal. Die serbische Polizei hat an einigen illegalen Konzerten in der Hauptstadt Belgrad mehr als 2.000 Gäste gefunden.

Auf einem Konzert des Sängers Slobodan Radanović wurden in einem Lokal in Belgrad 400 Menschen dichtgedrängt gefunden. „Dreh‘ die Musik ab!“, hört man die Polizei auf einem Instagram-Video.

In einem anderen Lokal hat die Polizei rekordverdächtige 1.000 (!) Gäste gefunden. Drei Organisatoren der Corona-Party wurden festgenommen. In zwei weiteren Lokalen in Belgrad und Neu-Belgrad gab es insgesamt 750 Gäste. Zwei Lokalbesitzer und drei Gäste wurden festgenommen.

Laut den Corona-Maßnahmen in Serbien ist Live-Musik nur bis 17 Uhr erlaubt, die Gastronomie darf bis 20 Uhr offen haben. Ein Mindestabstand muss von den Gästen eingehalten werden.


Povezane vijesti:

Neue Gasquellen in der Adria decken 40 Prozent des kroatischen Gasverbrauchs

Željko Batarilo

Kroatische Regierung verlängert Preiskontrollen für Spritpreise

Željko Batarilo

Frauen in Kroatien verdienen durchschnittlich elf Prozent weniger als Männer

Željko Batarilo