18 C
Beč
28. rujna 2022.
KROATIV auf Deutsch Putovanja

81 Prozent weniger Passagiere an kroatischen Flughäfen

Foto: Ilustracija – Free-Photos | Pixabay

Die Corona-Krise traf den kroatischen Tourismus hart. Das passierte auch mit der Luftfahrt, wo die kroatischen Flughäfen im letzten Jahr nur 2,2 Millionen Passagiere verzeichnet haben.

Die Krise fühlte man auch im Dezember 2020. Wenn man nur die Zahlen des Flughafens in Zagreb anschaut, gab es im Dezember nur 41.498 Passagiere (2019 waren es noch 231.145).

Der Flughafen in Zagreb hatte im letzten Jahr unter einer Million Passagiere. Die Hälfte der Passagiere landeten in Zagreb und nur im Jänner und Februar gab es bessere Zahlen als im Vorjahr. Seit Mitte März sind die Zahlen im Keller.

Am Ende des Jahres gab es 73 Prozent weniger Passagiere als im Jahr zuvor. 2020 waren es 924.823, 2019 mehr als 3,4 Millionen.

In Split war die Situation in den ersten zwei Monaten des Jahres bescheiden, ab März waren die Zahlen kleiner als im letzten Jahr. Nur im Saisonpeak im August gab es ordentliche Zahlen. Der Flughafen in Split hatte 79,6 Prozent weniger Passagiere: 2020 674.366, 2019 3,3 Mio.

Der Flughafen in Dubrovnik hat ein schlechtes Jahr hinter sich. Im April war es für den Verkehr geschlossen, die Monate Mai und Juni waren sehr schlecht. Ein Anstieg der Passagierzahlen wurde nur im Juli und August verzeichnet, reichte jedoch nicht aus, um einen starken Rückgang der Passagierzahlen zu vermeiden. Statistiken zeigen auch eher leere Flugzeuge, die nach Dubrovnik geflogen sind. Das Jahr gab 88,6 Prozent weniger Passagiere als 2020 (330.147 vs. 2,9 Mio.).

Einen drastischen Rückgang der Zahlen gab es auch am Flughafen in Pula, wo der Umsatz in den ersten fünf Monaten sehr gering war. In Pula gab es 89,6 Prozent weniger Passagiere. Im Jahr 2019 gab es 777.568 Passagiere, im Krisenjahr nur 83.503.

Etwas stärker als in Pula war es in Zadar, aber der Unterschied ist relativ gering. Zadar hatte fast 40.000 Passagiere mehr als Pula, aber einen Rückgang von 85 Prozent (2019: 801.347, 2020: 120.747).

Der Flughafen in Rijeka hat im Jahr vor der Krise zum ersten Mal in der Geschichte die Zahl von 200.000 Passagieren überschritten. Die Zahlen im Jahr 2020 sind drastisch gesunken, um 86,2 Prozent (2019: 200.841, 2020: 27.680).

In Osijek gab es im Krisenjahr nur inländische Linien sowie eine Eurowings-Linie nach Stuttgart im Angebot. Es gab einen Rückgang der Passagieranzahl von 85,7 Prozent. 2019 waren es 46.383, im Jahr danach nur 6.626.

Die Monate Juli und August waren im Flughafen auf der Insel Brač stark, andere Monate waren zum Vergessen. Der Flughafen Brač verzeichnete gegenüber 2019 einen Rückgang um 83 Prozent (2019: 25.190, 2020: 4.271).


Povezane vijesti:

Kaos u Njemačkoj: zbog štrajka radnika Lufthanse otkazano preko 1000 letova

Robert Pandža

Ryanair ostvario značajno povećanje broja putnika, ponovno posluju u ‘plusu’

Pero Bačić

Ovo su najjače putovnice na svijetu: Austrijska u samom vrhu, ni Hrvatska ne stoji loše

Redakcija