12.7 C
Beč
26. rujna 2022.
KROATIV auf Deutsch

40 Jahre Haft für kroatischen Dreifachmörder

Foto: Hrt - Youtbue / Facebook - kroativ - ilustracija

Der 26-jährige Filip Zavadlav wurde wegen Dreifachmord vom Bezirksgericht Split (Dalmatien) zu insgesamt 40 Jahren Gefängnis verurteilt.

Zavadlav hat am 11. Jänner letzten Jahres mit 37 Kugeln aus einem automatischen Gewehr drei Menschen getötet: Marin Boban (24), Jurica Torlak (38) und Marin Ožić Paić (25). Die Männer befanden sich auf zwei Motorrädern. Neben dem dreifachen Mord wurde er auch des illegalen Besitzes einer Waffe und einer allgemein gefährlichen Handlung angeklagt.

Nach der Tat wurde der Mörder in einem Café in der Nähe der Polizeiabteilung festgenommen. Vorher warf er sein Gewehr in einen nahe gelegenen Container, der später von Ermittlern gefunden wurde.

“Ich bin nicht schuldig, ich bitte Sie, mich von den Anklagen freizusprechen und mich für den Friedensnobelpreis zu nominieren. Der psychiatrischen Expertise stimme ich nicht zu. Wenn meine Schuld in der Tatsache liegt, dass ich am Leben bin, dann bin ich hundertprozentig schuldig, gibt mir 50 Jahre. (…) Ich war nicht am Tatort. Ich habe es nicht getan, ich war zum Zeitpunkt des Vorfalls am Meer. Ich wurde aufgrund einer Unterstellung von jemandem verhaftet”

sagte Zavadlav vor dem Bezirksgericht.

Der stellvertretende Staatsanwaltschaft Žarko Štrbač rekonstruierte das Leben von Zavadlav und auch das tragische Ereignis. Štrbac sagte, dass die Verteidigung des Angeklagten unbegründet, inakzeptabel und lächerlich sei und dass sie ein Spiegelbild seiner Persönlichkeit sei.


Povezane vijesti:

Neue Gasquellen in der Adria decken 40 Prozent des kroatischen Gasverbrauchs

Željko Batarilo

Kroatische Regierung verlängert Preiskontrollen für Spritpreise

Željko Batarilo

Frauen in Kroatien verdienen durchschnittlich elf Prozent weniger als Männer

Željko Batarilo