KROATIV auf Deutsch

Wien: Ausstellung zum “Campus der Religionen”

Foto: 2020-ZOOM VP.AT I eurocommPR

Die Ausstellungsreihe “Architektur im Ringturm” zeigt von 29. September bis 5. November die Entwürfe für das interreligiöse Zentrum in der Seestadt Aspern. Zu sehen sind das Siegermodell und eine Auswahl der insgesamt 42 Architektur-Entwürfe für den Campus.

Bei der Eröffnung der Ausstellung betonte Bürgermeister Michael Ludwig heute die Bedeutung des interreligiösen Dialogs für Frieden und Zusammenhalt. Am “Campus der Religionen” werden konkretes Miteinander, Austausch und Kommunikation, einerseits zwischen den Religionsgemeinschaften, andererseits zwischen Gläubigen, Lehrenden, Studierenden und sonstigen BesucherInnen des Ortes stattfinden.

Dafür stellt die Stadt Wien acht Religionsgemeinschaften ein Grundstück in der Seestadt Aspern im Baurecht zur Verfügung. Durch gemeinschaftlich verwaltete Räume und Säle und ihre synergetische Nutzung durch alle beteiligten Institutionen auf dem Campus wird der interreligiöse Austausch gefördert sowie gegenseitiger Respekt und Vertrauen gestärkt.

An dem im April 2020 ausgelobten EU-weiten Architekturwettbewerb beteiligten sich 22 Wiener Architekturbüros und sechs aus anderen Bundesländern. 14 Einreichungen gab es aus Deutschland, der Schweiz, Spanien, Schweden, Polen und Frankreich.


Povezane vijesti:

Zwei Jahre “Stadt Wien Frauenzentrum”

Robert Pandža

U2 und U5 werden weiter ausgebaut

Robert Pandža

Wien impft überall

Robert Pandža