Connect with us

KROATIV auf Deutsch

Kroatische Regierung verlängert Preiskontrollen für Spritpreise

Objavljeno

na

Da am 7. März 2022 die Beschränkungen der Spritpreise ausliefen, verlängerte die kroatische Regierung auf einer Sondersitzung am gleichen Tag die Preisbeschränkungen. Die Regierung änderte das Abrechnungsmodell und senkte die Verbrauchssteuer für die kommenden 90 Tage.

Das führte dazu, dass die Spritpreise ab 8. März 2022 im Vergleich zum Vortag pro Liter um rund 0,10 Euro anstiegen. So kostetet ein Liter Eurosuper 95 nun rund 1,61 Euro, während der Liter Eurodiesel 1,65 Euro kostet. Von der Preissperre ausgenommen bleiben sogenannte “Premiumtreibstoffe” sowie Treibstoff mit höherer Oktanzahl.

Trotz dieser Preissperre bildeten sich in ganz Kroatien am Montag lange Warteschlangen vor den Tankstellen, denen teilweise sogar der Sprit ausging.

Die Bilder aus Zagreb wurden auch von der russischen Nachrichtenagentur RIA (in Besitz von RT) genutzt. So kommentierten die russischen Medien, dass die Bilder beweisen würden, dass Europa langsam dämmern würde, was der Preis für die EU-Sanktionen gegen Russland sei.

EurocommPR

Advertisement
Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

KROATIV auf Deutsch

Kroaten erneut unter den besten nicht-muttersprachlichen Englischsprechern weltweit

Objavljeno

na

Kroatien belegt den 11. Platz weltweit in Bezug auf die Englischkenntnisse unter nicht-muttersprachlichen Ländern, wobei Zagreb den dritten Platz unter den Städten sichert. Kroatien behält seinen Platz unter den TOP 15 im EF English Proficiency Index, der auf den Testergebnissen von 2,2 Millionen Erwachsenen in 113 Ländern und Regionen basiert.

Der EF English Proficiency Score Kroatiens im Jahr 2023 lag bei 603 im Bereich ‘sehr hohe Kompetenz’, im Vergleich zu 612 im Vorjahr. Die Niederlande führten den neuesten Index mit 47 Punkten an. Singapur und Österreich belegten den zweiten und dritten Platz, gefolgt von Dänemark, Norwegen und Schweden.

Belgien, Portugal, Südafrika und Deutschland vervollständigten die TOP 10, knapp vor Kroatien auf dem 11. Platz. Am Ende der Liste standen die Demokratische Republik Kongo, Tadschikistan und Jemen. Der Index zerlegte auch die Daten, um die Städte mit den besten nicht-muttersprachlichen Englischsprechern zu enthüllen.

Auf dem 12. Platz befindet sich die kroatische Hauptstadt Zagreb mit 612 Punkten im Bereich ‘sehr hohe Kompetenz’. Amsterdam führte das Ranking an, gefolgt von Wien, Kopenhagen, Stockholm und Oslo.

Über eine Milliarde Menschen sprechen Englisch als erste oder zweite Sprache, und Hunderte Millionen mehr als dritte oder vierte. Der Bericht von 2023 enthält Englischkenntnisse nach Geschlecht, Altersgruppe und Region, innerhalb der Länder, sowie einige Englischkenntnisse nach Stadt.

Nastavi čitati

KROATIV auf Deutsch

Starkes Erdbeben der Stärke 4,9 in der Adria spürbar im Süden Kroatiens

Objavljeno

na

By

Ein starker Erdbeben in der Adria mit einer Stärke von 4,9 auf der Richter-Skala wurde heute Morgen im gesamten Gebiet von Dubrovnik gespürt.

Gemäß den Informationen des Europäisch-Mediterranen Seismologischen Zentrums lag das Epizentrum des Erdbebens in der Adria, 94 Kilometer südwestlich von Dubrovnik und 104 Kilometer nordöstlich von Bari.

Die Stärke betrug 4,9 Grad auf der Richter-Skala und ereignete sich um 10:23 Uhr. Einheimische berichten, dass sie den Boden für mehrere Sekunden erschüttern spürten.

Auch der Kroatische Seismologische Dienst meldete das Erdbeben.

Heute, am 23. Februar 2024, um 10:23 Uhr, registrierten die Seismographen des Seismologischen Dienstes der Republik Kroatien ein starkes Erdbeben in der Adria, 80 Kilometer südlich der Insel Mljet. Die Stärke des Erdbebens betrug 4,9 nach der Richter-Skala. Das Erdbeben wurde in einem weiteren Gebiet von Dubrovnik bis Zadar gespürt.

Marija Mustać Brčić vom Seismologischen Dienst erklärte nach dem Erdbeben gegenüber 24sata, dass sie nicht vorhersagen können, ob es ein stärkeres Erdbeben geben wird, aber schwächere Erdbeben können erwartet werden.

Nastavi čitati

KROATIV auf Deutsch

Die 50 häufigsten Babynamen in Kroatien

Objavljeno

na

By

Das Ministerium für Justiz und Verwaltung hat die neuesten Daten zu den Namen veröffentlicht, die Kroaten ihren neugeborenen Kindern am häufigsten geben. Wie Večernji list berichtet, gibt es trotz neuer Daten keine signifikanten Veränderungen in den Top 50 Namen. Im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September 2023 war der häufigste Name für Jungen Luka mit 169 Vorkommen.

Dies war in mehreren vorherigen analysierten Perioden der häufigste Name. Nach Luka folgten die gebräuchlichsten Namen Jakov (151), David (129) und Toma (113). Bei den Mädchen gab es eine Veränderung in der Spitzenposition, und vom 1. Juli bis 30. September war der häufigste Name für neugeborene Mädchen Mia mit 130 Vorkommen.

Dieser Name kehrte an die Spitze der Liste zurück, nachdem Nika im vorherigen analysierten Zeitraum vom 1. April bis 30. Juni der beliebteste Name war. Laut den neuesten Daten waren nach Mia die gebräuchlichsten Namen Mila (101), Marta (95) und Nika (83).

Die 50 häufigsten Namen für neugeborene Jungen vom 1. Juli bis 30. September 2023 waren, in Reihenfolge: Luka, Jakov, David, Toma, Fran, Roko, Matej, Mateo, Petar, Lovro, Ivan, Mihael, Niko, Leon, Marko, Šimun, Noa, Josip, Jan, Borna, Filip, Vito, Leo, Karlo, Teo, Ivano, Ante, Gabriel, Tin, Bruno, Lukas, Viktor, Liam, Toni, Dominik, Oliver, Maro, Marin, Rafael, Adrian, Emanuel, Mauro, Andrej, Erik, Lovre, Patrik, Stjepan, Juraj, Adam und Bepo.

Was die Namen der neugeborenen Mädchen im gleichen Zeitraum betrifft, waren sie: Mia, Mila, Marta, Nika, Ema, Lucija, Rita, Eva, Sara, Elena, Klara, Marija, Lara, Sofia, Ana, Ena, Lana, Hana, Laura, Lea, Iva, Tena, Petra, Franka, Una, Dora, Emili, Tara, Lena, Leona, Magdalena, Tea, Vita, Tia, Iris, Maša, Luce, Sofija, Aurora, Lota, Nikol, Katja, Nora, Bruna, Mara, Roza, Lora, Cvita, Dunja und Kiara.

Nastavi čitati
LM