KROATIV auf Deutsch

Kroatien: Einreisebeschränkungen ab heute

Nachdem im Sommer die Einreisebeschränkungen aus den EU-Ländern aufgehoben wurden, konnte man nach Kroatien ohne Beschränkungen reisen. In den letzten Tagen hat sich die Situation mit der Corona-Pandemie im Adrialand deutlich verschlechtert, was zu neuen Beschränkungen führt.

Demnach müssen Reisende aus EU-Ländern ab heute, dem 1. Dezember, bei der Einreise einen negativen CoV-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder einen PCR-Test in Kroatien machen lassen und das Ergebnis in Selbstisolation abwarten.

Die Regel gilt nicht für ‚grüne‘ Regionen in der Europäischen Union nach der Coronavirus-Ampel der EU-Gesundheitsagentur ECDC. Stand jetzt ist in der EU nur die finnische Insel Fasta Aland grün, deshalb gilt diese Regel für die ganze EU.

Der Transit bleibt auflagenfrei, muss jedoch binnen zwölf Stunden erfolgen. Es gibt keine Testpflicht für Grenzgänger, Schüler, Studierende, Lkw-Fahrer im grenzüberschreitenden Güterverkehr, Diplomaten und Patienten sowie für Personen die aus dringenden persönlichen oder geschäftlichen Gründen reisen müssen.

Seit dem 28. November gelten verschärfte COVID-Schutzmaßnahmen. Unter anderem sind die Gastronomiebetriebe und Märkte geschlossen sowie wirtschaftliche sowie touristische Ereignisse verboten. Öffentliche Veranstaltungen dürfen bis max. 22 Uhr geöffnet werden und haben eine beschränkte Teilnehmerzahl von 25 Personen. Alle Erholungs-, Sport- und Fitnesscenter sind geschlossen und im öffentlichen Verkehr dürfen max. 40 Prozent der vorhandenen Plätze genutzt werden.

Für die Gespanschaft Varaždin sind öffentliche Veranstaltungen im Freien von mehr als 20 Personen verboten, Zusammenkünfte und Versammlungen in geschlossenen Räumen verboten und Gastronomiebetriebe, Kulturanstalten, Märkte und Sportanlagen geschlossen.

Antonio Šećerović
Foto: MUP RH


Povezane vijesti:

Zagreb: 17 Berichte über sexuellen Missbrauch an Akademie

Antonio Šećerović

Im November doppelt so viele Tote in Kroatien und Bosnien-H. als üblich

Antonio Šećerović

Sarajevo: Migranten verletzten Polizisten und werfen Polizeiautos um

Antonio Šećerović