KROATIV auf Deutsch Zabava Zanimljivosti

Fitnesstudio im Lockdown offen, weil es als ‚Gewichtsverlustzentrum‘ gilt

Symbolbild [Foto: Geert Pieters | Unsplash]

In den letzten Monaten der Corona-Maßnahmen haben wir über viele merkwürdige Entscheidungen berichtet, aber auch wie einige BetreiberInnen clever das Gesetz umgehen können.

Eine von diesen Geschichten kommt aus der Hafenstadt Split in Kroatien, im Land, welches sich seit Wochen in einem ‚Lockdown light‘ befindet. Wie „Dalmacija Danas“ berichtet, hat sich ein Fitnessstudio als „Gewichtsverlustzentrum“ registriert und ist in den letzten Wochen ganz normal offengeblieben.

Wir haben aufgrund der Corona-Maßnahmen nie geschlossen, weil wir kein klassisches Fitnessstudio sind. Wir sind als Gewichtsverlustzentrum registriert und fungieren als Gewerbe, daher fallen wir nicht unter die Entscheidungen der Regierung. Wir halten uns ständig an die Regeln“, sagte der Besitzer des Gewichtsverlustzentrums.

Maximal dürfen drei Personen gleichzeitig im Studio, Pardon, Gewichtsverlustzentrum sein und die BenutzerInnen müssen sich vorher registrieren.

Der kroatische Innenminister Davor Božinović (HDZ) kommentierte die Geschichte stotternd: „Ich habe heute über diese Geschichte gelesen, wir haben dann um mehr Informationen gebeten. Ich weiß, worauf Sie hinweisen möchten – einige Aktivitäten sind erlaubt, andere nicht“.



Povezane vijesti:

Missbrauchsskandal erschüttert serbische Schauspielszene

Antonio Šećerović

Stadt Wien unterstützt AutorInnen

Robert Pandža

Spendenwelle aus Deutschland nach Erdbeben in Kroatien

Antonio Šećerović