Gespräch mit einer Burgenlandkroatin über Sprache, Kultur und Tradition

Gespräch mit einer Burgenlandkroatin  über Sprache, Kultur und Tradition

Wie konnte das Burgenlandkroatische über so viele Jahrhunderte hinweg erhalten bleiben und welche Bedeutung hat es heute? kroativ traf eine Burgenlandkroatin aus Stinatz zum Gespräch über Sprache, Kultur und Tradition. 

kroativ: Wie ähnlich ist das Burgenlandkroatische sprachlich zum Kroatischen?

Es ist von der Sprache her sehr ähnlich. Meine Nichte aus Čakovec versteht eigentlich alles was wir im Burgenlandkroatischen sagen. Sie meint, wie wir sprechen, ist mehr wie ein Dialekt oder Mundart. Was sie nicht versteht sind Wörter, die typisch für bestimmte Ortschaften sind, also in meinem Fall Stinatz. Jeder Ort hat seinen besonderen burgenlandkroatischen Dialekt. Das hört man natürlich nur, wenn die Sprecher nicht den Standard des Burgenlandkroatischen sprechen, sondern wirklich den typischen Dialekt. Der Wortschatz ist auch sehr ähnlich, aber nicht gleich, da das Burgendlandkroatische eben die alte Sprache ist, die es in Kroatien nicht mehr gibt.

In der Grammatik gibt es auch kleine Unterschiede, wie zum Beispiel, dass viele Burgenlandkroaten nicht zwischen Č und Ć unterscheiden. Der Pfarrer in Stinatz hingegen betont den Unterschied, sodass man es auch hören kann. Und im Burgenlandkroatischen gibt es den Buchstaben Đ nicht, sondern nur DŽ. Aber im Großen und Ganzen kann man sich fast problemlos miteinander verständigen.

kroativ: Hat das Deutsche Einfluss auf die Wörter im Burgenlandkroatischen?

Es wird sehr oft gemischt, also ein deutsches Wort benutzt, wenn einem das kroatische gerade nicht einfällt. Und sehr viele Begriffe gibt es einfach im Burgenlandkroatischen nicht, weil es eben eine alte Sprache ist. So wie Waschmaschine, Kühlschrank, Flachbildfernseher oder Karenzgeld, einfach weil es diese Wörter vor fünfhundert Jahren noch nicht gegeben hat. Und solche Begriffe wurden teilweise vom Kroatischen übernommen oder eigene Begriffe wurden kreiert, die dann im Burgenlandkroatischen normiert wurden. Die Sprache hat sich seit damals natürlich gewandelt. Es gibt heute ein eigenes burgendlandkroatisches Wörterbuch und eigene Fachwörterbücher für die Schule, wo man zum Beispiel nachschauen kann: Was heißt „Zahlenstrahl“ auf Burgendlandkroatisch?

kroativ: Wie wird die burgendlandkroatische Sprache hauptsächlich vermittelt?

Das Um und Auf ist die Familie. Es gibt immer wieder Menschen, die es wirklich nur in der Schule lernen. Zum Beispiel meine Kollegin, die mit mir unterrichtet hat, hat es wirklich erst im zweisprachigen Gymnasium gelernt. Es gibt sehr viele Kinder, die es Zuhause nur passiv mitbekommen, kein einziges Wort Kroatisch mit der Familie reden, es dann aber in der Volksschule sehr einfach lernen, da sie es schon passiv können und dann ins zweisprachige Gymnasium gehen und dort dann sogar im Kroatischen maturieren.

Schwierig ist es bei gemischten Ehen, also wenn nur ein Partner das Burgenlandkroatische spricht. Das wird dann meist nicht an die Kinder weitergegeben, was sehr schade ist. Aber es gibt auch Familien, in denen ein Elternteil konsequent Burgendlandkroatisch spricht und der andere, der es nicht spricht, lernt passiv und kann die Sprache zumindest verstehen, aber eben nicht selber sprechen.

kroativ: Wie sieht der burgenlandkroatische Unterricht in der Schule konkret aus?

In der Volkschule findet der Unterricht auf Burgenlandkroatisch statt. In allen Volkschulen ist es Pflicht, man kann sich zwar abmelden, aber grundsätzlich wird in allen zweisprachigen Ortschaften zweisprachig in allen Fächern unterrichtet. Der Sprachunterricht beginnt dabei ganz von vorne, also so, dass alle Kinder mitkommen können, auch die, die noch kein Burgenlandkroatisch sprechen. Dabei entscheiden die Lehrer selber, wie sie den zweisprachigen Unterricht handhaben, also ob sie eine Woche auf Deutsch und die andere auf Burgenlandkroatisch unterrichten oder innerhalb einer Stunde wechseln und den gleichen Inhalt auf beiden Sprachen behandeln. Bei allem, was nach der Volkschule kommt, gibt es Auswahlmöglichkeiten, ob man die Sprache lernen möchte oder nicht. Im Gymnasium in der Unterstufe lernen die Jugendlichen neben dem Burgenlandkroatischen auch das Kroatische und in der Oberstufe wird nur mehr das Kroatische unterrichtet.

Kroatischen Unterricht gibt es aber erst seit es das zweisprachige Gymnasium gibt, also seit ungefähr 25 Jahren. Davor wurde nur Burgenlandkroatisch unterrichtet.

kroativ: Welche kulturellen Traditionen sind für die BurgenlandkroatInnen heute besonders wichtig?

Die Kirche ist sehr wichtig. In der Kirche wird das Burgenlandkroatische am meisten gepflegt. Das Neue Testament gibt es schon lange auf Burgenlandkroatisch und jetzt haben wir auch ein Fürbitten Buch. Es gibt sogar seit zwei Jahren eine ganze komplett übersetzte Bibel. Der ehemalige Pfarrer von Klingenbach, Stefan Geosits, hat sie nach jahrelanger Arbeit komplett aus dem Griechischen und Lateinischen ins Burgenlandkroatische übersetzt. Die Lieder in der Kirche sind teilweise auf Standardkroatisch, aber auch auf Deutsch.

Außerdem haben wir viele burgenlandkroatische Organisationen, wie zum Beispiel Hrvatsko kulturno društvo (kroatische Kulturverein), Hrvatski dokumentarni centar (kroatisches Dokumentationszentrum), Hrvatsko štamparsko društvo (kroatischer Presseverband), Hrvatski akademski klub (kroatischer Akademieclub), Narodna visoka škola (Volkshochschule der burgenländischen Kroaten) und viele mehr. Wir haben eine Zeitung namens „Hrvatske novine“, die von der Diözese wöchentlich auf Burgenlandkroatisch erscheint. Sie enthält Neuigkeiten über Kroatien, das Burgenland und die BurgenlandkroatInnen. Die einzelnen Vereine haben oft auch eigene Zeitungen, zum Beispiel „glasilo“ des HKD (Anm: Hrvatsko kulturno društvo).

Der ORF bietet außerdem Volkgruppenmagazine an, also zusätzliche Fernseh- und Radioangebote für Burgenlandkroaten. Im Radio Burgendland gibt es jeden Tag um halb zwei die Sendung „Dobar dan Hrvati“, wobei sich die Themen nach Wochentagen ändern. Um halb eins und am Abend gibt es außerdem die Nachrichten auf Burgenlandkroatisch.

kroativ: Wie stark tragen die Volkstanzgruppen zur Erhaltung der Kultur bei?

Sehr viel! Die Kirche, die Volkstanzgruppen und die Tamburicagruppen (Anm.: Tamburica ist ein traditionelles Instrument der BurgenlandkroatInnen) tragen alle sehr viel zur Erhaltung unserer Kultur bei. Fast jede Ortschaft hat dabei eigene Gruppen. Gesungen werden sowohl kroatischen als auch burgendlandkroatische Lieder.

kroativ: Wie sieht eine traditionelle burgenlandkroatische Hochzeit aus?

Wir in Stinatz haben eine spezielle Hochzeit. Sie fängt beim Brautführer an, beim stačilo oder Kränzler auf Deutsch. Dieser geht mit einer Musikgruppe zur Kränzlerin, zur posnašnica (Anm: die Kränzler sind Brautführer, beide unverheiratet, die in Tracht den Brautzug anführen). Danach gehen die beiden gemeinsam mit der Musikgruppe zum Bräutigam, der dann mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft und der Musik schließlich zur Braut kommt. Bis hier ist der Ablauf auch bei anderen Hochzeiten außerhalb von Stinatz üblich.

Nachdem die Zeremonie in der Kirche stattgefunden hat, kommt der Moment in dem sich die Hochzeit in Stinatz von allen anderen unterscheidet: Nachdem man gegessen hat, führen die Kränzlerin und der Kränzler den Hochzeitszug auf der Straße an. Vor dem Gasthaus stellt sich die Musikgruppe dann auf und man tanzt im Kreis. Dabei wird sehr viel Wein an die Gäste und die Zuschauer ausgeschenkt, die sich versammelt haben und oft nicht direkt mit dem Hochzeitspaar zu tun haben. Bei der Auswahl der Lieder gibt es in Stinatz eine ganz genaue Reihenfolge, also zu welchen Liedern getanzt wird und welche Lieder gesungen werden. Mittlerweile kennen viele Menschen die Lieder aber nicht mehr so gut und dann werden Tamburicagruppen oder das Stinjačko kolo (Anm: Stinatzer Folkloregruppe) eingeladen um ein wenig mitzuhelfen.

Natürlich gibt es in jeder Ortschaft bestimmte Bräuche, aber das Typisch Stinatzerische sind der Kränzler und die Kränzlerin in der Stinatzer Festtagstracht. Und die Tatsache, dass die Musik beim Kränzler beginnt und dann erst zur Kränzlerin, dem Bräutigam und schlussendlich zur Braut kommt.

kroativ: Vielen Dank für das spannende Gespräch!

Print

Ähnliche Artikel

Foto des Tages
Foto des Tages
Events
« »
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
FotogalerieAlle anzeigen