Tourismussaison in Kroatien bricht alle Rekorde

Tourismussaison in Kroatien bricht alle Rekorde

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Zweige der kroatischen Wirtschaft. Ein Grund mehr sich die Statistiken anzusehen und mit dem letzten Jahr zu vergleichen, denn auch dieses Jahr bricht die Saison wieder alle Rekorde.

Es ist kein Geheimnis, dass der Tourismus nicht nur einer der wichtigsten Zweige der kroatischen Wirtschaft ist, tatsächlich ist er der wichtigste Wirtschaftszweig. Im Jahr 2016 machte der Tourismus ca. 18% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von Kroatien aus. Im Vergleich machte der Tourismus in Spanien im Jahr 2016 nur 4,4% des BIP aus.

Auch dieses Jahr wird ein großer Teil des kroatischen BIP höchstwahrscheinlich wieder durch den Tourismus erwirtschaftet werden, denn die diesjährige Saison bricht seit Anfang des Jahres Monat für Monat alle Rekorde. Bereits in den ersten fünf Monaten verzeichnete die kroatische Bundesanstalt für Statistik 9,3 Millionen Nächtigungen. Im direkten Vergleich zum Jahr 2016 entspricht das einem Wachstum von 11%. Ein Großteil der Nächtigungen wurde dabei in Istrien (2,56 Millionen), in der Gespanschaft Split-Dalmatien (1,47 Millionen) und Kvarner (1,42 Millionen) getätigt. Die meisten Touristen, die von Jänner bis Mai nach Kroatien gereist sind stammen aus Deutschland (1,5 Millionen Nächtigungen), Österreich (951.000), Slowenien (794.000), dem Vereinigten Königreich ( 568.000) und Italien (378.000). Dabei verbrachten 5 Millionen Touristen ihre Nächte in Hotels, 1,5 Millionen in Apartments und Zimmern und 1,1 Millionen auf Campingplätzen.

Der Mai stellt für die Hochsaison des kroatischen Tourismus so etwas wie einen Vorboten dar und lässt dieses Jahr wieder mal keinen Platz für Pessimismus. Insgesamt zählten die kroatischen Statistiker 4,6 Millionen Nächtigungen und 1,3 Millionen Ankünfte. Im Jahr 2016 verbrachten 1.207.232 Menschen ihren Maiurlaub in Kroatien. Heuer sind es 49.478 Personen mehr, nämlich 1.256.710. Durchschnittlich verbrachten diese Touristen 3,3 Tage Kroatien.

All diese Zahlen lassen unschwer erkennen wie wichtig der Tourismus für die Wirtschaft Kroatiens ist. Betrachtet man allerdings das Angebot und die natürlichen Gegebenheiten, so überrascht es nicht, dass so viele Menschen jährlich ihren Urlaub in dem kleinen Land an der Adria verbringen möchten. Auch in diesem Jahr wird der Tourismus wieder alle Rekorde brechen, die Hochsaison ist nämlich bereits voll im Gange.

Magdalena Čerkezović / kroativ.at

Print

Ähnliche Artikel

Foto des Tages
Foto des Tages
Events
« »
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
FotogalerieAlle anzeigen